Religionsfreiheit & Mod-Trolling

Sehr zu meiner eigenen Verwunderung bin ich ja vor ein paar Monaten zurück zu SLinfo um dort als einfache userin ab und an etwas zu schreiben oder einfach nur um up to date zu bleiben bzgl. kommender Veränderungen im Bereich Second Life. Neben massiven politischen Diskussionen, die zwar am Thema vorbei, aber meiner Meinung nach nicht störend sind, gab es da vor kurzem oder viel mehr immer noch eine massive Diskussion um Religion. Ich meine mich zu erinnern, dass früher ein Vertreter der christlichen Kirche regelmäßig Beiträge gepostet hat und so ein wenig Werbung machte für sein Projekt, den Glaube und somit eine gewisse Art Gottesdienst in SL zu implementieren. Nun gut, er war da recht offiziell in seinem Tun und wurde wohl deshalb geduldet. Falls dies nicht auf SLinfo geschah, bitte ich direkt um Entschuldigung. Jedoch weiss ich, das es nie ein großes Thema war und man einfach die Beiträge akzeptierte. Jedenfalls will man hier auf SLinfo eine von der Kirche losgelöste Gruppierung nicht akzeptieren oder zumindest entbrannte eine heisse Diskussion um die Beschränkungen der Themen im Forum.

Ich persönlich denke mir was das angeht ja, leben und leben lassen. Aber manchmal ist der Troll in einem so stark, da muss man ihn einfach raus lassen. So kam es nun dazu, das einer der Moderatoren tatsächlich einen Post los trat, der so vor Trollhaftigkeit triefte, das es mir die Sprache fast verschlagen hätte. Wo ich mit einem Daumen hoch noch einzelne Beiträge ganz sinnig empfand und mir dachte, das beruhigt sich schon wieder, hat der werte Herr Öl in die Flamme gegossen.

Warum ich mir in meinem Blog meinen Unmut von der Seele schreibe? Weil ich keine Lust habe, mich in die Diskussion zu werfen.

Ach ja, meine Meinung zu dem Thema: Das Glauben und predigen, egal für welche Kirche auch immer, sollte jedem frei erlaubt sein, solange es niemandem schadet.

Ich selbst bin gläubige Christin und hätte an Predigten/Gottesdiensten in SL absolut kein Interesse, glaube aber das es Menschen gibt, die diese Art Gemeinschaft brauchen und würde es ihnen nie verwehren.

edit: Es gab wirklich bereits ein Projekt der Kirche. Nachzulesen hier: Kirche in virtuellen Welten

…’kostenlos’…’light’…Medienlügen

“Jetzt kostenlos online starten”    “Energie für den ganzen Vormittag”   “rein pflanzlich”   etc…

Nachdem ich neulich erst mal eine kleine Doku über light-Produkte gesehen habe, fällt es mir  immer öfter auf. Die Werbelügen werden immer dreister. Mit Naturszenen, schlanken Körpern, ultra fröhlichen Gesichtern und Reality Shows, die entweder nur wunderschöne schlanke oder den Bodensatz der Gesellschaft zeigen, wird man als Zuschauer in eine Schublade gedrängt.

Natürlich ist das ein oder andere Format unterhaltsam, aber bei mir persönlich löst es langsam aber sicher Frust aus. Als nicht Größe 34 tragende Frau mit einem stressigen Job, Kind, Mann und Haushalt frage mich ernsthaft, wieso man gerade uns Frauen so viele Lügen auftischen muss und so massiv Kapital aus unseren Makeln schlagen muss. Entweder man soll abnehmen, am Besten noch online sich zu einem 3-Monatsabo entschliessen um die Anmeldegebühr zu sparen oder auf der anderen Seite soll man sich von den dreisten Werbebotschaften leiten lassen und glauben, dass diverse Lebensmittel wirklich gut für einen sind. Wenig Fett? Ja klar, aber dafür ne Menge Zucker.Egal wie man es dreht, am Ende gibt man Geld für Dinge aus, die nicht lebensnotwendig sind.

Light an sich ist super. Nur nicht für Menschen mit Fructoseintoleranz, die die hohen Dosen Zuckerersatzstoffe nicht vertragen können. Zudem gibt es diverse Studien dazu, die besagen, dass Light Produkte den Appetit anregen. Es wäre also nicht ratsam komplett nur noch light zu essen. Neben den fehlenden Nährstoffen und gesunden frischen Produkten, würde man am Ende des Tages doch mehr zu sich nehmen, als sonst.

Ich selbst habe gestern erst mit meinem Lebensgefährten drüber gesprochen und wir waren uns schnell einig. Überall im Haus sind Knabbereien, Süßigkeiten und andere Lebensmittelfallen versteckt. Wir werden am Wochenende gemeinsam einkaufen gehen und für uns ohne teure online oder offline Pläne und größtenteils ohne Ersatzstoffe unsere Ernährung umstellen. Niemand sagt, man muss nur gesund essen.  Belohnungen sind unheimlich wichtig, aber diese dürfen nicht voran gestellt werden.

Wer mal ein wenig mehr Infos über die größten Werbelügen haben möchte, kann sich am Besten auf https://www.foodwatch.org/de/informieren/werbeluegen/2-minuten-info/ informieren.

müde..

Ich schreibe wenig momentan. Selbst die letzten Tage im RP waren für mich eher zäh und uninspiriert. Das Einzige, was ich dann doch hinbekommen habe, war die heutige Ausgabe der Zeitung von Sin City. Zu finden ist die hier.

Ich denke, der Sommer macht mich platt. Kaum ist die Hitze vorbei, geht es mir an meine Gesundheit. Ich bin unruhig, weil im wirklichen Leben große Veränderungen bevor stehen. Soetwas blockiert mich meist stark.

Dennoch hoffe ich, das Ihr mir auch in dieser Zeit treu bleibt. Es geht sicher irgendwann wieder aufwärts. Versprochen. 😉

Bis dahin wünsche ich Euch einen schönen Sommer, gute Erholung und viel Spaß.

Wir sehen uns.

Nebs

Wenn das Wetter zu schön ist..

..fällt auch mal das RP flach.

So geschehen gestern Abend auf Arruba. Die Sim schreit nach Sommer, aber hey, draußen war es genauso tolles Wetter. Daher haben wir mal alle Viere gerade sein lassen und treffen uns nächsten Sonntag wieder ab 20 Uhr 😉

Was bringt das Wetter noch mit sich? Gute Laune! Und die habe ich erstaunlicherweise heute tatsächlich. Trotz Arbeit, trotz einer schlecht funktionierenden Klimaanlage und trotz dessen, dass ich nebenbei versuche Junior von den Windeln abzubringen, was doch seeeehr seeeeehr schwer ist.

Achja…wenn ihr mich trotz des guten Wetters in SL seht, werde ich im RL wohl Eiskaffeeschlürfend zwischen Wohnzimmer und Terasse pendeln wo es unheimlich war und seeeeehr sonnig ist. So sonnig, dass ich gestern das Gefühl hatte binnen Sekunden zu verbruzeln. Daher is öfter mal etwas Schatten garnet soo verkehrt.

Sooo, zum Schluss noch ein nettes Video für Euch. Leider müsst ihr es Euch mit Stealthy (Google Chrome Erweiterung) oder nem anderen Tool ansehen, denn die GEMA hat mal wieder für die Deutschen natürlich alles gesperrt *seufz*

Ein guter Freund von mir und Simon hat ein Video gemacht und ich wette der ein oder andere wird da ein paar Straßenzüge wiedererkennen. Jaaa, Chicago ist da drin zu sehen. So ganz wird man es nicht los und das ist echt ne tolle Sache 🙂 Und achja, der tolle Würfel am Anfang ist von Simon. So, nu muss ich weiter werkeln und hoffe Euch gefällt das Video.

LG Nebs