Relumbra de Mar – Ohrfeigen

Snapshot_002

Eva und José trafen sich am Strand und sie erzählte ihm von Sebastianos Telefonat mit diesem Marco und der für José geplanten Abreibung. Er schien wenig überrascht und hatte so etwas wohl schon öfter zu spüren bekommen. Auch kamen sie auf die Schwester von den beiden Halbbrüdern zu sprechen und José und Eva kamen über ein, das es wohl gut wäre Sabina zu bitten mit Sebastiano zu sprechen.

Snapshot_004

Zuhause kam es zwischen Sebastiano und Eva abermals zur Diskussion. Er hatte eine Vorladung erhalten, weil die Senora vom Weingut Muga ihn angezeigt hatte und Eva hatte sich das Dokument heimlich zum lesen genommen. Ein Wort gab das andere und die Fronten verhärteten sich immer mehr. Mitten im Streitgespräch wollte Eva gehen, doch dann hörte sie etwas klirren und kam besorgt zurück. Leider hielt Sebastiano sogar ihre Sorge für Heuchelei und traf sie damit tief. Ihr platze der Kragen und sie gab ihm eine Ohrfeige. Er, nur aus einer Reaktion heraus, gab ihr eine Ohrfeige zurück.

Snapshot_006

Noch total perplex stand Eva da und wollte gerade etwas sagen, als plötzlich José durch die Verandatür stürmte und auf Sebastiano los stürmte. Er schlug auf ihn ein und beide prügelten sich bis Sebastiano José seine Faust in den Magen rammte und fluchend aus dem Haus ging. Eva, die langsam die Fassung wiedergefunden hatte, machte José große Vorwürfe und verteufelte die ganze kranke Familie Fernandez.

Snapshot_009

Nach der Eskalation des Ganzen schnappte Eva sich ihren Koffer und ein paar Kleider um vorerst aus zu ziehen. Als Alex, vor deren Haustür sie geklopft hatte, sie sah, war diese sofort bereit sie ein paar Tage bei sich auf zu nehmen und Chaya, Alex Schwester, hatte auch nichts dagegen.

Snapshot_011

Ein wenig plauderten die Frauen noch ehe Eva vollkommen fertig ins Bett wollte.

Snapshot_012

Oben durfte sie in Alex Bett schlafen und bedankte sich dafür mit einem Kuss. Später in der Nacht war sie verdammt froh, das jemand sich an sie kuschelte, denn die letzten Tage waren so durchtränkt von Ignoranz und Anfeindungen gewesen, das ihr diese kleinen Gesten Unmengen bedeuteten.

Snapshot_013

Am nächsten Tag wurde sie erst am Nachmittag wach und traf auf die beiden Schwester. Sie beschloss spazieren zu gehen und etwas nach zu denken. Ihre Kündigung im Hotel hatte sie vorsichtshalber schon verfasst und bei sich, falls sie Sebastiano begegnen sollte. Das erzählte sie aber lieber nicht, denn die Beiden hätten sie nur in ihrem Vorhaben bestärkt und ob sie es wirklich wollte, nun da war sie sich gar nicht so sicher.

Snapshot_015

Als Eva nach dem Spaziergang durch Relumbra zum Hotel kam, traf sie auf Sebastianos und Josés Schwester Sabina. Die junge Frau würde vorerst das Hotel leiten und Eva war geschockt als sie hörte, was geschehen war. Sebastiano hatte wohl einen Autounfall gehabt und befand sich in einem Krankenhaus in Almeria.

Snapshot_017

Bei einem Cocktail unterhielten sich die Frauen und es kamen so viele Dinge ans Licht, die Eva vieles klarer sehen liessen.  Sabina, die ihre Kündigung gesehen hatte, bat sie, diese noch zurück zu halten und ihr im Hotel zu helfen. Eva willigte ein und war froh, mit jemandem reden zu können, der mehr über Sebastiano wusste. Er musste in der Vergangenheit viel von Frauen ertragen, die ihn ausgenutzt hatten und sie hatte unbewusst voll in diese Kerbe geschlagen. Die Frauen machten ab, sich am nächsten Tag auf den Weg in die Klinik zu machen und auch wenn Eva nicht wusste, ob er sie sehen wollte, sie musste es zumindest versuchen.

Langsam merkte sie selbst wie sehr sie ihre dummen Blockaden, keine Beziehungen führen zu wollen, quälten. Aber das würde wohl nur ein Psychologe lösen können, wenn man bedachte wie verkorkst sie und der Mann, dem sie Gefühle entgegen brachte, doch beide waren. Außerdem gab es da noch Alex, die sie, trotz allem irgendwie nicht vergessen konnte und der sie sich auf für sie so ungewöhnliche Weise verbunden fühlte.

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s