…’kostenlos’…’light’…Medienlügen

“Jetzt kostenlos online starten”    “Energie für den ganzen Vormittag”   “rein pflanzlich”   etc…

Nachdem ich neulich erst mal eine kleine Doku über light-Produkte gesehen habe, fällt es mir  immer öfter auf. Die Werbelügen werden immer dreister. Mit Naturszenen, schlanken Körpern, ultra fröhlichen Gesichtern und Reality Shows, die entweder nur wunderschöne schlanke oder den Bodensatz der Gesellschaft zeigen, wird man als Zuschauer in eine Schublade gedrängt.

Natürlich ist das ein oder andere Format unterhaltsam, aber bei mir persönlich löst es langsam aber sicher Frust aus. Als nicht Größe 34 tragende Frau mit einem stressigen Job, Kind, Mann und Haushalt frage mich ernsthaft, wieso man gerade uns Frauen so viele Lügen auftischen muss und so massiv Kapital aus unseren Makeln schlagen muss. Entweder man soll abnehmen, am Besten noch online sich zu einem 3-Monatsabo entschliessen um die Anmeldegebühr zu sparen oder auf der anderen Seite soll man sich von den dreisten Werbebotschaften leiten lassen und glauben, dass diverse Lebensmittel wirklich gut für einen sind. Wenig Fett? Ja klar, aber dafür ne Menge Zucker.Egal wie man es dreht, am Ende gibt man Geld für Dinge aus, die nicht lebensnotwendig sind.

Light an sich ist super. Nur nicht für Menschen mit Fructoseintoleranz, die die hohen Dosen Zuckerersatzstoffe nicht vertragen können. Zudem gibt es diverse Studien dazu, die besagen, dass Light Produkte den Appetit anregen. Es wäre also nicht ratsam komplett nur noch light zu essen. Neben den fehlenden Nährstoffen und gesunden frischen Produkten, würde man am Ende des Tages doch mehr zu sich nehmen, als sonst.

Ich selbst habe gestern erst mit meinem Lebensgefährten drüber gesprochen und wir waren uns schnell einig. Überall im Haus sind Knabbereien, Süßigkeiten und andere Lebensmittelfallen versteckt. Wir werden am Wochenende gemeinsam einkaufen gehen und für uns ohne teure online oder offline Pläne und größtenteils ohne Ersatzstoffe unsere Ernährung umstellen. Niemand sagt, man muss nur gesund essen.  Belohnungen sind unheimlich wichtig, aber diese dürfen nicht voran gestellt werden.

Wer mal ein wenig mehr Infos über die größten Werbelügen haben möchte, kann sich am Besten auf https://www.foodwatch.org/de/informieren/werbeluegen/2-minuten-info/ informieren.

Advertisements

4 responses to “…’kostenlos’…’light’…Medienlügen

  1. Jeder will sein Produkt doch so gut es geht an den Mann bringen, dafür wird gelogen, das sich die Balken biegen. Es hatte schon seinen Grund warum die EU den Begriff “Light” für etliche Produktlinien verboten hat und so Geschichten wie die gesunde Schokolade durch extra viel Milch Werbung gibt es ja auch nicht mehr, weil Lüge.
    Was diese Zuckerersatzstoffe angeht……die sind nicht nur ungesund, die sind Gesundheitsschädlich, man schaue sich mal nur an, was der Ersatzstoff Aspartam alles so kann:

    E951 / Aspartam eine kleine Auswahl der dokumentierten Symptome, die auf eine Aspartamvergiftung zurückgeführt werden können (können, nicht müssen, aber können reicht schon voll und ganz)

    Angstzustände, Arthrose, asthmatische Reaktionen, Juckreiz und Hautirritationen
    Schwindelanfälle, Zittern, Unterleibsschmerzen,Schwankungen des Blutzuckerspiegels, Brennen der Augen und des Rachens, Schmerzen beim Urinieren, Chronische Müdigkeit, Migräne, Impotenz, Haarausfall, Durchblutungsstörungen, Tinnitus (=Ohrensausen), Menstruationsbeschwerden, Augenprobleme, Gewichtszunahme.

    Danke, das reich völlig aus, mal abgesehen davon das diese Ersatzstoff getränkten Brühen wie Affenpisse schmecken…….wer was ohne Zucker will, soll Wasser, Kaffee oder Tee trinken.

    Das Beste ist, so wie ihr es nun plant, eine gesunde Umstellung und diesen Süßkram verschwinden lassen….das kenn ich selber…..Duplo im Kühlschrank, Schokolade im Schrank, Chips aufm Schreibtisch und überall steht mal ne Pulle Cola rum……

    • Eben. Da ich selbst unter Fructoseintoleranz leide, weiss ich, das zu viel light nur Bauchschmerzen verursacht und definitiv kein gutes Gefühl, weil man weniger Zucker zu sich nimmt.

      Wie Du das mit dem Süßkram beschreibst…so gehts uns auch. Allein wegen Junior sind noch Tonnen Weihnachtsschoki im Umlauf. Böse Falle. Am Wochenende wird also radikal weg geworfen oder verschenkt.Wochenenden eignen sich da super. Man hat keinen Arbeitsstress, kann mit der gesamten Familie die nächsten Mahlzeiten planen und die ersten zwei Tage sind nunmal auch nicht einfach, wenn man die Ernährung umstellt.

  2. Pingback: Lebensmittel, deren lügende Industrie und die willigen Verbraucher - Barts Blog

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s