Eschaton: Säure und Rum

Nor kam von ihrer kleinen Tour zurück, Hawk war am Feuer, baf kam bald darauf hinzu. Gerade probierte Nor den Rum, den Hawk ‘gerettet’ hatte vor Lorinda, die diesen hatte weg schütten wollen. Baf verzog das Gesicht und war nicht begeistert, dass Nor ohne zu wissen, was dieser Rum mit ihr tat, davon trank. Die Göttin, wie er Heidi nannte, hatte baf vor Alkohol gewarnt. Er würde krank machen.

Eine Diskussion kam jedoch nicht auf, denn man hörte außerhalb des Lagers merkwürdigen Geräusche und zückte sofort die Waffen. Baf stieg auf in die Luft und warf sich wie so oft in Pose für Nor, die ihm zwar besorgt, aber auch begeistert nach sah. Hawk und Nor warteten im Lager und sahen Baf zu, wie er von einem großen rosa Ungetüm mit Stacheln und einem Auge angegriffen wurde. Das Monster hatte ihn mit einem Stachel ausgesaugt und eine blutende Wunde war an seiner Schulter zu erkennen.

Monster1

Doch Baf wollte nicht aufgeben, er, Hawk und Nor kämpften gemeinsam gegen das Monster und Nor wünschte sich gerade nichts sehnlicher als das Lorinda, wo immer sie gerade steckte, auftauchen würde. Doch sie war wahrscheinlich an einem sicheren Ort und sammelte Beeren oder jagte irgendwelche Tiere. Sie war jedenfalls nicht hier und so kämpften die drei alleine gegen das Monster und als dieses in den letzten Zügen lag jagte es eine Säureladung genau in Nors Richtung, die diese voll an Armen, Bauch und Oberschenkeln erwischte.

Baf flog geistesgegenwärtig zu Nor, riss sie mit sich und versenkte sie beide im Wasser, wo er ihr die Kleider mit den Klauen fort riss und ihr half die Säure abzuwaschen. Hawk, der dem Monster auch den letzten Lebenshauch nahm, sprintete ebenfalls herbei und half baf dabei, Nor zu säubern. Gerade als Nor an Land wollte, explodierte das Monster und ein Säureregen ergoss sich über dem Wasser. Kurz bevor sie getroffen wurden riss Hawk baf und Nor mit sich und zog sie unter Wasser. Er hielt sie unten bis der dünne Säurefilm auf dem Wasser sich durch das Salzwasser aufgelöst hatte und liess sie dann wieder nach oben steigen.

Nor war wütend. Sie hatte aus Panik viel Wasser geschluckt und  keuchte und hustete alles aus als sie wieder an Land war. Doch sie wusste, er hatte sie nur schützen wollen. Ihre Kleider waren davon getrieben, aber sie war froh, dass bis auf ein paar rote Stellen die Säure sie nicht weiter verletzt hatte. Als sie ins Lager ging schien Hawk sehr von ihrem Hintern angetan, was sie leicht amüsierte. Dennoch kroch Nor in bafs Schoß am Feuer, froh, dass er nicht sonderlich verletzt, sondern nur erschöpft war. Sie war von der Situation so aufgewühlt und bat Hawk um etwas von dem Rum. Baf, der sie mit einigen Zärtlichkeiten  zufrieden schnurren lassen hatte, musste sich regenerieren und ging bald zurück zum Turm.

Eschaton

Hawk und Nor blieben zurück und tranken weiter den Rum. Sie bemerkte die Blicke von ihm, natürlich tat sie das. Sie wollte ihm die Flasche wieder reichen, nachdem er sich neben sie gesetzt hatte, doch sie verharrte diesen einen Moment um in seine Augen zu sehen. Dann ging alles Knall auf Fall. Wild und ungestüm küssten sie sich und fielen regelrecht über einander her. All ihre Instinke schlugen Alarm, aber es schien, als wären sie betäubt vom Rum. Nach einem wilden Liebesspiel zog er sie zu sich in die Arme. Erschöpft schlief sie ein.

Er musste sie zu einem der Schlafsäcke gebracht haben, denn dort erwachte sie wieder einige Stunden später. Ihr Kopf tat weh und ihre Zunge war belegt. Sie fühlte sich krank und als sie sich erinnerte, was sie und Hawk getan hatten, wurde ihr schwindelig. Sie wollte sich mit baf vereinigen und hatte einen Menschen ihm vorgezogen? Baf würde sie verachten!

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s