Das Dramen-Ding

Viele haben gestern den Knall im Chicago RP mitbekommen, nachdem Kenny sich dazu entschlossen hat, die Sim in nicht ganz 4 Wochen zu zu machen. Es gibt 3 Fraktionen, 2 davon überschneiden sich mehr, eine weniger. Mangels div. männlicher Charaktere (wer dahinter sitzt ist ja Schnurz) ist das RP Zeitweise halt sehr ‘nett’ und harmlos gewesen. Einige haben dann es für den Geschmack anderer zu viel ins Drama gebracht, wieder andere nutzten das Drama für Action. Mal liefs gut, mal liefs schlecht. Mal gab es sehr gutes RP, mal war es in meinen Augen zu sehr Alltags-RP.

Fakt ist, wir haben uns nu in der Wolle und selbst Leute, die dem RP den Rücken gekehrt haben, melden sich nun wieder zu Wort oder lachen sich heimlich ins Fäustchen. Leider bin ich mir da sicher. Dieser enorme Knall tat mir sehr weh, auch wenn ich, mein RP und meine sehr schonungslose Meinungsäußerung in Kennys Blog, sicher groß dazu beigetragen haben. Ich hatte mir angewöhnt bestimmte Dinge nicht zu sagen, zu hoffen, es würde besser oder wäre nur ne Phase. Aber auch wenn ich es versucht habe, gestern ist dieser sich stetig füllende Ballon geplatzt und ich musste zu meiner Schande gestehen, das hatte SLinfo-Charakter und war unter aller Sau. Um fair zu sein, sollte man die Personen ansprechen, ihnen sagen, was einem missfällt.

Aber keine großen OOC Meetings bitte. Bei zB 4 Leuten, geht das ja ‘noch’, aber sind es mehr, gehen immer Leute unzufrieden heim.

Wie Simon so treffend sagte, kommen Neue hinzu, muss man Kompromisse treffen oder klar definieren, worauf das RP abzielt. Nur so kann man zumindest für eine Weile davon ausgehen, das es funktioniert. Die PnP und Vampire live Erfahrung meines Freundes zeigen mir immer wieder, wie ähnlich dämlich wir Menschen reagieren. Er sagte, obwohl er bei zig live RP Konstellationen dabei gewesen ist, hat es nur eine einzige Gruppe geschafft ein Ende ihrer Story zu basteln ehe sie sich auf Wunsch der Spielleitung auflösten. Typisch Rollenspieler also?

Für meine harten, sehr direkten Worte entschuldige ich mich. Nicht aber für den Inhalt. Und Lorinda sei gesagt, dass sich bei meinem Text nicht 90% um sie drehten. Das war nur eines von vielen Rädchen über die Zeit. Wenn ich hier RL wieder nen ruhigen Moment habe, komme ich per IM inworld darauf zurück.

Wie es ist und immer sein wird. Ich mag alle, auch die, die gegangen sind. Nur ist ein Jeder manchmal ungerecht oder forsch in seinem Verhalten.

Ich bin perfekt…im nicht perfekt sein.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s