Chicago: ja oder nein?

Snapshot_002

Ally saß in ihrem kleinen Büro und trank direkt aus der Whiskeyflasche. Das Zeug würde sie noch umbringen, das wusste sie. Doch wäre ihr das momentan sogar recht. Sie war im Begriff eine Entscheidung zu treffen, die irrational, übereilt und voraussichtlich vollkommen falsch war. Dennoch wollte sie, dass weder Duncan, noch Lorinda irgendwie versuchten zu helfen. Beide hatten ihr in der Vergangenheit immer treu zur Seite gestanden, doch diese Sache hatte sie alleine verbockt, als sie leichtfertig Beweise nicht verschwinden lassen und die Spürnase dieses Reporters unterschätzt hatte.

Gianni hatte sie vor die Wahl gestellt. Heirat mit ihm und kein Kontakt mehr zu Kendrone oder der elektrische Stuhl, denn er hatte scheinbar Kontakte zu Mary und Mary Kontakte zu einigen Richtern. Bei dieser Wahl schien der Stuhl zusehnst attraktiver zu werden. Wer wusste schon, was er noch wollte, ausser ihrem Vermögen? Sie erschauderte. Natürlich war sie nach Giannis Vorschlag sofort zu den anderen gerannt, war aber so vollkommen neben sich gewesen, dass sie der Befragung durch Molly und Duncan kaum stand hielt und sie sofort wussten, dass Gianni wirklich etwas gegen sie in der Hand hatte. Lori versuchte immer wieder die zwei zu bremsen, doch alles war eskaliert. Duncan war wütend abgehauen. Alle waren sie sauer auf Ally, so schien es ihr.

Nun saß sie in ihrem Büro, die fast leere Whiskeyflasche in der Hand und Verzweiflung machte sich breit. Vor ihr auf dem Tisch lag ein Brief, nicht ganz fertig und von Tränen und Whiskey durchweicht. Sie wusste nicht, ob sie ihn je beenden würde. Sie wusste nicht, ob sie ihn verschicken würde…

Liebster,
ich habe Dich schwer enttäuscht. Meine Angst Dich nie wieder in die Arme schließen zu können, hat mich dazu verleitet, die Barriere, die uns von einander fern hielt, zu beseitigen.  Man hat mich ertappt und will mich auf dem Stuhl sehen, ausser ich.. 

Ally zerknüllt den unfertigen Brief und beginnt von Neuem.

OOC: Das RP war sehr dramatisch, das geben ich zu. Mir selbst hat es gut gefallen, aber leider ist es nicht im Sinne aller, wenn es derlei Drama gibt. Ich rutsche aufgrund meiner Bühnenerfahrung oft in diese Theatralik . Es zeichnet sich momentan leider ab, dass das RP bald ausgereizt ist und ich denke, es ist schade, aber ein Ende ist unausweichlich. Wie Kenny in seinem Blog heute schon schrieb: Machen wir das Beste aus den letzten Wochen und gehen mit einem Knall!

Advertisements

One response to “Chicago: ja oder nein?

  1. ach, Nebs.
    Den Knall hätte ich mir anders gewünscht. Nicht mit diesen “zerstöre-Monate-von-Spass-mit-einem-Posting” in Kennys Blog.

    Hier nur eins. Das “macht euer Drama Rp alleine” war genau was es meinte. Ich wollte in diesem Moment nicht mehr diesen Plot mitspielen, weil ich erstens genug Drama selber RL habe (Pflege meine Grosseltern, Mutter hat Krebs, Freund depressiv) und ich mich an diesem Tisch dazu auch überflüssig fühlte.
    Erst wollte ich mich IC gar nicht einmischen… aber da stand wieder im Raum “komm zum RP, das RP kommt nicht zu dir”. Dessen wollte ich mich nicht schuldig machen. Aber wie alles hat das auch eine andere Seite “Alle hängen sich an uns”
    Ich wusste leider nicht das “uns” mich ausschliesst.

    Es tut mir extrem leid das dich das alles in deiner schweren RL Phase trifft.
    Ich hoffe das du es gut überstehst.

    Lori.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s