Chicago: Tief im Sumpf des Vergessens

Die letzten Nächte waren grausam. Ich schlief wenig und wenn, dann war der Schlaf immer mit Albträumen gespickt. Die Absolution hatte der Pater mir nach seiner ‘Behandlung’ zwar erteilt, aber ich fühlte mich weiterhin unwohl und allein die Schießerei war es nun nicht mehr, die mir die Nächte verdarb. Di Valpecca. Dieses Schwein hatte mich grundlos gefeuert und noch dazu hörte ich, dass er wahllos mit Kendrones Eigentum tat, was ihm beliebte. Sogar den Alkohol der Iren soll er verkauft haben samt der Lagerhalle. Ich vermutete zwar, das der Don sicher bald zurück sein würde im Geschäft, aber da ich mir nicht sicher war, hielt ich mich derweil nicht als ‘Gast’ im Club auch. Nichtmal heute am Tag der Show.

Ein paar Nächte lang hatte ich Duncan bitten können, bei mir zu übernachten und tatsächlich fand ich in seiner Nähe endlich einen friedlichen Schlaf. Doch dann war er nicht heim gekommen oder reagierte nicht mehr auf meine Anrufe, also war ich ihn suchen gegangen. Gestern Abend dann sah ich ihn Richtung Hafen laufen und holte ihn vor dem chinesischen Wäschereiboot ein. Widerwillig erzählte er mir also von der Opium Höhle darüber und ein kleiner Hoffnungsschimmer keimte in mir. Ich traute mich nicht hinein, also ging ich wieder. Opium…nein, ich hatte nicht vor Drogen zu nehmen.

Wieder eine albtraumreiche Nacht. Kaum Schlaf. Mein Bein verheilte gut, aber ich spürte jedes mal die Kugel im Bein, wenn ich aufwachte. Phantomschmerzen waren das dann wohl. All das war es nicht wert. Ich verlor langsam den Verstand und ich hatte den dringenden Wunsch all dem zu entfliehen. Also fasste ich einen folgenschweren Entschluss und ging zum Hafen.

Snapshot_001

Dort angekommen betrat ich unsicher das Boot und suchte zwischen den vielen Reihen frischer Wäsche Madame Shih. Sie stand urplötzlich hinter mir und ich erschrak so sehr, dass ich für einen Moment wieder mit mir haderte. Doch die junge Frau lächelte und auf eine verwirrende Weise beruhigte mich ihr Lächeln ein wenig.

Snapshot_002

Sie brachte mich nach oben, wo weisse Leichentücher die Hälfte des Raumes abgrenzten und hielt die Hand auf. Ich gab ihr ein paar Dollarscheine und sie verbeugte sich leicht. ‘Bleiben so lange wollen ja ja?’ sagte sie und lief geschwind die knarrende Holztreppe wieder herunter. Ich sah ihr noch nach, dann humpelte ich so leise es ging durch den Vorhang und war froh, dass ich allein war.

Snapshot_003

Ich stellte meine Krücken an die Seite eines der Holzbetten und setzte mich darauf. Scheinbar war ich wirklich heute die erste Kundin, denn eine fertig gemachte Opiumpfeife lag bereits auf dem kleinen Beistelltisch neben dem Bett. Ich nahm sie auf, zündete sie an und nahm einen kleinen vorsichtigen Zug. Das warme schwindelerregende Gefühl umarmte mich beinah sofort. Ich sank in das Kissen und nahm einen weiteren Zug. Mein Körper entspannte sich, meine Gedanken flogen davon. Weit weg war all das Unheil und der Ärger. Weit weg.

Stunden vergingen und ich nahm irgendwann einen Mann wahr, der neben mir saß. Oder lag er? Eine Maske lag auf dem kleinen Tisch und ich nickte beruhigt. Ich gab ihm die Pfeife und legte meinen Kopf wieder auf das Kissen. Nur einen kleinen Moment noch abschalten. Nur ein wenig vergessen…

OOC: Da ich heute Mr. Toxx in den Club schicke, dachte ich mir, ich schau mal was Ally in der Zwischenzeit so erlebt. Ausserdem ist die kleine Opiumhöhle in Chicago wirklich sehenswert und mit der richtigen chilligen Musik auf den Ohren driftet man wirklich gemütlich weg. Natürlich soll dies hier nicht drogenverherrlichend sein. Es geht immernoch ums RP in SL. Also Kinners, nehmt keine Drogen und dazu gehören auch Tabak und Alkohol! Aufklärungsarbeit für heute erledigt 😉

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s