Chicago: Winterende

Lange hatte Ally im Krankenhaus ausgeharrt und sich von den Schwestern immer wieder Unvernunft vorwerfen lassen müssen, weil sie heimlich aufgestanden und zu Don Kendrone gehumpelt war. Nun endlich war sie wieder frei von den Weißkitteln und verliess vor Freude strahlend das Krankenhaus.

Nachdem sie kurz zuhause gewesen war, sich frisch gemacht und umgezogen hatte, humpelte sie auf Krücken zum Park. Der Schnee war geschmolzen und man sah nun ein Meer von Krokussen aus dem Boden sprießen. Auch einige Enten waren zurückgekehrt auf den Teich und die Spaziergänger fütterten sie mit ein paar Brotkrumen.

Snapshot_001

Ally setzte sich auf eine Bank und lehnte sich zurück. Die Sonne schien in ihr Gesicht, zwar matt, denn es war schon recht spät, aber sie genoss die letzten Strahlen.

Bald würde die Schießerei und all der Ärger um Wilson vergessen sein. Bald würden sie alle den Frühling gemeinsam genießen können. Sie freute sich auf Freitag. Einfach weil sie endlich einmal im Publikum saß, gezwungenermaßen, und die Show ansehen konnte. Sie hatte zwar von einer Vertretung für den Don gehört und das dessen Frau wieder in Chicago weilte, aber das störte sie wenig. Mehr als sonst vertraute sie einfach auf das Schicksal und dachte bei sich..’wird schon alles werden’..

Snapshot_006

Nur Mary…ja Mary machte ihr zu schaffen. Sie hatte irgendwie den Don und sogar Duncan eingewickelt und nur Lori war Dank der Aktion Montag nun ebenso misstrauisch ihr gegenüber wie Ally selbst. Sie würde mit ihr sprechen, mit Lori. Eine saubere, unblutige Lösung musste her.

Als die Sonne unter ging, humpelte sie auf ihre Krücken gestützt heim, nahm ein heisses Bad und legte sich früh schlafen. Ihr Körper und ihr Geist verarbeiteten immer noch das Geschehene von Montag und sie wurde von Albträumen geplagt.

 

Advertisements

11 responses to “Chicago: Winterende

  1. Ha, ich muß noch den Link posten vom Ersteller der Enten und Schwäne, dort kann man für 0 Linden “Tomaten” für die Viecher kaufen und die so zum Spaß im Wasser rezzen, die Tiere kommen echt an um mampfen die Tomaten weg…..

  2. Das war reiner Zufall, dass ich die gefunden hab, ich wollte auf der Kreuzung Strassenverkehr Sound, aber der Penner vo Ersteller hat soviel geile Sounds, da hab ich viel mehr gekauft als ich eigentlich wollte, ich werd den wohl verklagen müssen

  3. Scheiße *gröhl* ich hab gerade Essbare Passanten gelesen….*rofl* oh, ne….. Gib dem Opi Opium, denn Opium haut den Opi um….. wilst n bischen Zeug rauchen wa? Mal sehen ob sich da was machen läßt

  4. Muß der Bruder vom PFaffen machen, der hat all die Bongs, Hasckkekse, Pilze und sowas im Inventory *gggg*

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s