Chicago: Todessehnsucht?

Ally war vollends fertig, als sie heute morgen auf stand und in ihren Spiegel blickte. Was war das nur für eine grausige Nacht gewesen. Erst diese unheimlich anstrengende und scheinbar extrem gefährliche Mary mit ihren immer wiederkehrenden Andeutungen. Wollte Sie sie tatsächlich um die Ecke bringen? Sie hatte sich innerlich entschieden keine Informationen Preis zu geben, aber konnte sie dem Druck stand halten? Dann das Gespräch mit dem Don. Oh Gott, sie war nie gläubig gewesen, aber als er sie nicht gleich meuchelte, wäre sie am liebsten vor  ihm auf die Knie gesunken und hätte sich für die Gnade bedankt. Aber nein, sie war auch so schon vollkommen am Ende gewesen, sie hatte alles getan um ihm ihre Loyalität zu beweisen. Oder?

Zu allem Übel hatte Madeleine sich tatsächlich zu einer Spritztour mit Mary zum Hafen überreden lassen und sich dem Don widersetzt, der dies strengstens untersagt hatte. Maddy oh Maddy, ich glaube, irgendwann schaufelst Du Dir noch dein eigenes Grab. Der Don war ihnen gefolgt und prompt in eine Schießerei geraten. Ally schüttelte sich bei dem Gedanken daran, wie sie ihn im Club versorgen musste, aber dann lächelte sie. So hatten beide zumindest gesagt, sie seien nun ‘quit’.

Nur die anzüglichen Blicke ihres Chefs brachten sie noch ein wenig aus der Fassung. Aber sie war, was das anbelangte wohl zu anständig. Hatte sie ja gesehen, wie die weiblichen Mitarbeiter in Gänze von ihm fasziniert waren. Sie blickte in ihren Spiegel, begann sich zu schminken und hörte den Teekessel in der Küche pfeifen. Ja,  sie hatte andere Sorgen als einem Mann gefallen zu wollen. Den versprochenen Tanz würde sie ihm dennoch gewähren, natürlich.

Advertisements

11 responses to “Chicago: Todessehnsucht?

  1. Oh, gut dass Du nicht auf die Knie gesunken bist, warscheinlich hätte er dann ein Collar gezückt und dir angelegt….ach ne, das war ja ein anderes RP wo man das macht *ggg* ne, er hätte warscheinlich ein saublödes Gesicht gemacht, denn meistens fallen die Leute nur von ihm auf die Knie und betteln um Gnade.
    Anzügliche Blicke? Also wirklich, nachher heißt es noch Kendrone hätte Ally mit den Augen ausgezogen……unverschämtheit *tupft Kendrone mal den Sabber aus dem Mundwinkel weg, zischt ihn an “Reiß dich mal zusammen, alter”*

    • Tz, Ally ist anständig. Nix Collar, nix auf knien rum rutschen. Das Männer immer gleich ihre Fantasie beflügeln bis sie mit ihnen davon fliegt. Kendrone darf sabbern, muss nur aufpassen auf dem Sabber nicht auszurutschen. Ich glaube, Ally ist gläubige Katholikin, abgekommen vom Weg durch die bösen bösen ‘Muscheln’. Oder sagt man das nur in AC?

  2. pah, wäre mary extrem gefährlich, dann hätte sie nicht so viele fehler wie gestern gemacht. nach 22 uhr scheint sich mein hirn in die sparfunktion zu versetzen. 😉

    besonders, da hat man schon die rechte hand vom don im auto und fährt sie brav wieder zurück in den club, statt sie einzukassieren. dabei gab es sogar noch einen tip. aber nein, mein hirn signalisierte mir: “a) hat mary das nicht geplant und b) wohin mit der entführten?” himmel, das war keine glanzleistung.

    ergo… rollenspiele nur noch bis 22 uhr ;P

    dein outfit ist jedenfalls toll, sehr sexy 🙂

    • Nu redet net dauernd von meinem Outfit. Spiel ich so schlecht RP? *schmunzel*

      Aber Mary kann ja nicht jeden Tag in Höchstform sein, von daher passts doch. Und nur böse sein oder nur gut, wird ja auch schnell langweilig.

  3. Aha, gläubige katholikin…mhm…wie gut das ich den Pfaffen (siehe Video) extreeeeeeemst gut kenne.
    Wie, was Fantasie beflügeln, ey, ich hab nicht gesagt “..wäre am liebsten auf die Knie gesunken….” das mit dem Kragen anlegen ist reine RP Routine, die einem selbst nach knapp 2 Jahren ohne diese RP Welt immer noch in den Knochen steckt *ggg*

    • *blickt Kopfschüttelnd auf den Don..”Da nn bekomme ich wohl auch nach nunmehr 5 Jahren den Drang zur Folter nicht aus meinem Gefächtnis und warte schon darauf, wenn mein Boss sich wieder waghalsig in eine Schiesserei begibt. “

  4. Das werden bestimmt nicht die letzten blauen Bohnen gewesen sein, die durch Chicago fliegen und bei denen Kendrone mit von der Partie ist

  5. Was ein ordenlicher Bandenkrieg ist, da muß ab und an auch mal der Boss an die Front….ausserdem hat er gutes Pflegepersonal…..
    Da fält mir gerade ein, Kendrone könnte eine heimliche Praxis eröffnen “Heute Kugeln entfernen zum halben Preis….ab 10 Kugeln gibts Rabatt

  6. Das Pflegepersonal überlässt die Kugelentfernung gerne dem Arzt, sonst sticht Ally dich doch noch aus Versehen ab 😉
    Aber natürlich würde Ally ihren Boss pflegen, wenn er sich dann besser fühlt und natürlich beten, das ein Blitz die Iren erschlägt..(dafür is Glaube gut yay)

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s