Wieso Mutant-Sein mehr Spaß macht… & alte Freunde

Ich habe, wie vorher erwähnt einen Zweitava ebenfalls im RP auf Eschaton. Einmal um bei den Mutanten etwas mehr Leben zu generieren und dann weil meine Menschenrolle keine wirklichen Höhen oder Tiefen aufweist um für alle Eventualitäten gerüstet zu sein. Meine Mutantin habe ich frei jeder Logik geschaffen. Ich mache mir keine Sorgen darum  wie sie rüber kommen soll, weil sie es auch nicht tut. Und dennoch, ich möchte nicht, das sie zu schnell stirbt. Allerdings kommt jedem, der mir begegnet ist scheinbar unwillkürlich auf die Idee, er sollte sie lieber beseitigen. Sogar der Oberst hatte einen kurzen Moment an den Gedanken verschwendet. Sie stellt für ihr Umfeld wegen ihrer Sprunghaftigkeit und der doch sehr gefährlichen Mutation ein enormes Risiko dar.

Die Rolle macht mir wirklich Spaß und bringt mir die nötige Portion Brutalität und Ekel, die mir bei Alice momentan fehlt. Ich habe mit meinem Gift bereits einen Sergeant verletzt und der Oberst hat mit seinen Fingern eine Kugel, die ich mir einfing brutalst aus meinem Bein gefischt. Es macht Spaß, mal die Seite zu beleuchten, die bei uns im RP komischerweise weniger Spieler anzieht. Natürlich sind wir Waffenmässig unterlegen dem Militär gegenüber, aber wenn man auf Taktik und Folter steht, ist es doch wirklich spaßig. Nicht ohne Grund hat Tox nun Verbot wieder alleine zur Militärbasis zu gehen. Sie zieht nur die Aufmerksamkeit auf die Mutanten und vielleicht macht der Oberst doch noch seine Überlegungen wahr und tötet sie, sollte sie sich nicht benehmen.

 

Aber nunmal noch was ganz anderes, was mir wirklich wirklich am Herzen liegt:

Cassandra und Ysanne waren gestern nach laaaanger Zeit mal wieder bei uns im RP und wir alle, die wir sie lieben und als RPler vergöttern (ja, ich übertreibe extra *g*), haben uns sehr gefreut und es genossen. Besonders unsere Audrey hat sich trotz, das sie voll gekotzt wurde, riesig gefreut. Ihr bringt in jedes RP diesen frischen Wind und eure ganz eigene Note mit hinein. Ich danke Euch für Inspiration und Lachflashs erster Güte.

Wir kennen uns schon seit World of Darkness – Rise of Los Angeles und ich habe bestimmt eine Unmenge an Tränen gelacht, wenn die zwei Malkies damals irgendwo auftauchten. Es führt mir mal wieder vor Augen, das es Menschen gibt, die sieht man ewig nicht und doch ist es, als wäre es gestern, wo man zusammen gefeiert und sich dann gegenseitig bekämpft hat. Rollenspiel in SL ist vergleichbar mit dem Reisen in ferne Länder. Man trifft immer Bekannte, egal wo.

So, genug Gefasel für heute.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s